Logo LVR - Qualität für Menschen
Blick in die Textilsammlung im Museumsdepot mit zahlreichen Kleidungsstücken in Regalen

Postkarte des Oberhausener Freibads

von 1954

Vorderseite einer Poskarte zeigt ein Freibad im Sommer Bild vergrößern

Postkarte, Oberhausen (Rhld.) Stadion, Freibad, 1954, Papier, 10,5 x 14,5 cm, Inv. Nr.: rz 00/2281

Postkarten erfüllten vor dem digitalen Zeitalter die Funktion, die heute SMS, E-Mails oder soziale Netzwerke übernehmen. Sie ermöglichen es mit Freunden oder Verwandten in Kontakt zu bleiben.


Oft genügte es ein paar „Grüße von hier“ zu senden oder zu versichern, „uns geht es noch gut, was wir auch von euch hoffen“. Sonst tauschen sich Freunde oder Angehörigen häufig über alltägliche Dinge aus. Es geht um den Beruf, die Schule, die Freizeit und vieles mehr. Gerade darin liegt die Faszination von Postkarten als historische Quelle. Sie geben einen Einblick in das alltägliche Leben der Menschen.


Die Postkarte wurde am 15.6.1954 von Oberhausen an Bernhard Wielage nach Rheine geschickt, als er noch ein Schüler war. Sie zeigt eine Ansicht des Freibades, das in der Nähe des in den 1920er Jahren gebauten Niederrheinstadions angelegt wurde.


Hier schreibt eine Mutter, die vermutlich aus beruflichen Gründen in Oberhausen lebt, Grüße an ihren Sohn, der im Heimatdorf zur Schule geht. Sie verbindet die Ankündigung ihres Besuches in der Heimat mit ein paar Anweisungen an den Sohn. So nutzt sie die Postkarte gewissermaßen als Mittel der Erziehung.

Handschriftlich beschriebene Rückseite einer historischen Postkarte

Adressat:

An den Schüler

Bernhard Wielage

b[ei] Espenhain

Rheine i[n]/W[estfalen]

Eickenerstr[aße] 75





Text:

Lieber Bernhard! Die besten Grüße

aus Oberhausen sendet Dir Mama, Papa

Reinhold und Karl-Heinz! Wir hoffen // ja, daß Du Deine Schularbeiten

vernünftig machst. Lauf nicht

jeden Tag zu Oma, bleibe bei

Tante Kallenbach.

Ich komme Montag einmal nach Hause,

da muß ich zum Arzt. Wehe

wenn ich über Dich Klagen höre.

Viele Grüße an Fam[ilie] Kallenbach.

Es grüßt nochmals Mama, Papa und

Deine Brüder


Abs[ender] Heinz Espenhain, Oberhausen, Sonnenscheinstr[aße] 4


Weitere Informationen zum Projekt Grüße aus Oberhausen – Historische Postkarten und ihre Botschaften

ANSCHRIFT

LVR-Industriemuseum
Zentrale
Hansastraße 18
46049 Oberhausen


Suche


KONTAKT

Bitte richten Sie Fragen zum Bereich Sammlung an

LVR-Industriemuseum
Abteilung Sammlungsdienste


Sie finden uns auch hier: