Logo LVR - Qualität für Menschen
Nahaufnahme eines Stapels Zeitungen

"Grüsse aus Oberhausen" gesucht

LVR-Industriemuseum sucht für neue Ausstellung historische Postkarten

23. März 2015

Oberhausen. Das LVR-Industriemuseum wird ab Dezember 2015 in der Zinkfabrik Altenberg die Ausstellung „Grüße aus Oberhausen“ zeigen. Das Museum verfügt zwar über eine große Postkartensammlung aus einer Zeit, als die Postkarte noch selbstverständlich zum Austausch von Neuigkeiten und in Kontakt bleiben, diente. Trotzdem werden weitere Postkarten mit schönen Motiven, interessanten, spannenden oder humorigen Zeilen benötigt, die im Zeitraum von ca. 1900 bis in die 1970er Jahren geschrieben wurden.


SMS, eine WhatsApp-Nachricht oder eine E-Mail waren zu dieser Zeit noch völlig unbekannt und auch das Telefon hielt erst ab den 1960er Jahren in den Haushalten langsam Einzug. Die SMS des analogen Zeitalters war die Postkarte. Sie machte es möglich, schnell kurze Botschaften zu verschicken, ohne sich dabei an die aufwendigen Höflichkeitsregeln für Briefe halten zu müssen. Eine Karte war einfach DIE Möglichkeit, sich auszutauschen und ein Lebenszeichen zu geben.


Daher geben uns historische Postkarten heute kleine, aber dennoch spannende Einblicke in das alltägliche Leben der Menschen vor fünfzig oder hundert Jahren. Postkarten verraten, worüber man sich austauschte oder was man in seiner Freizeit machte. Sie zeigen auch, wie Menschen schwere Zeiten wie die beiden Weltkriege überstanden haben, oder wie Oberhausener ihre Stadt sahen. Zum Beispiel schrieb 1899 ein Bürger: „Lieber Ostrop, endlich will ich mein Versprechen einlösen und Ihnen aus dem Dreckloch Oberhausen einen kräftigen Schluck, viele herzliche Grüße übermitteln“. Aus Oberhausen schrieben auch die vielen Zuwanderer, die gerade in ihrer neuen Heimat angekommen waren, Durchreisende, die einige Stunden am Bahnhof warteten, Urlauber, die hier ihre Ferien verbrachten oder belgische und französische Soldaten, die während der Ruhrbesetzung in Oberhausen stationiert waren.


Bestimmt schlummern bei dem einen oder anderen Oberhausener noch historische Postkarten in einer Schublade oder einem Karton. Das LVR-Industriemuseum würde sich freuen, wenn diese Postkartenschätze für die Ausstellung „Grüße aus Oberhausen“ zur Verfügung gestellt würden.


Sie erreichen uns unter Tel. 0208 8579 136 oder E-Mail:


LVR-Industriemuseum

Zinkfabrik Altenberg

Hansatraße 20

46049 Oberhausen

Pressefotos

Die Pressebilder dürfen nur zu Pressezwecken im Rahmen der aktuellen Berichterstattung über die Ausstellung "Grüße aus Oberhausen" des LVR-Industriemuseums genutzt werden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht erlaubt.

Ansicht einer Postkarte aus Oberhausen

Hier schickt der Schreiber 1899 einen Gruß „Aus dem Dreckloch Oberhausen“.

© LVR-Industriemuseum / Sammlung Stöck


Download (JPG, 934 KB)

Hier sendet der Schreiber um 1922 seiner Verlobten einen Gruß und beteuert angesichts der Inflation „Morgen fang ich an zu sparen".

© LVR-Industriemuseum / Sammlung Stöck


Download (JPG, 874 KB)

Pressekontakt


Anette Gantenberg

Tel.: 0208 8579-124

Fax: 0208 8579-122

Hansastraße 18

46049 Oberhausen


Silke Krebbing

Tel.: 0208 8579-155

Fax: 0208 8579-122

Hansastraße 18

46049 Oberhausen