Logo LVR - Qualität für Menschen
Schwarz-weiß Aufnahme von gefalteten Zeitungen

Bewegte Bilder von Oberhausen gesucht

LVR-Industriemuseum sucht Amateurfilme für „Stadt der Guten Hoffnung"

21. März 2013

Oberhausen. Seit September 2012 zeigt das LVR-Industriemuseum die Ausstellung „Stadt der Guten Hoffnung – Bilder aus Oberhausen". Mit dieser Sonderausstellung erinnert das Museum an das 150-jährige Jubiläum der Gründung der Gemeinde Oberhausen.


In der Zinkfabrik Altenberg sind nicht nur Fotografien aus Museen und Archiven zu sehen, sehr viele Bilder stammen auch aus privaten Sammlungen. Diese Schätze haben Oberhausener Bürgerinnen und Bürger dem Industriemuseum zur Verfügung gestellt und damit die Ausstellung bereichert. Unter den Massen an privaten Leihgaben und Schenkungen war auch eine Videokassette, die Amateuraufnahmen aus der Drahtstraße II. und dem Elektrostahlwerk der Thyssen Niederrhein AG zeigte.


Nun sucht das LVR-Industriemuseum weitere bewegte Bilder von Oberhausen. In der Ausstellung werden bereits unterschiedliche Filme, wie der bekannte Stadtfilm „Schichten unter Dunstglocke", gezeigt. Doch sicher gibt es noch viele weitere Filme, in denen das Oberhausen der Vergangenheit auf Super 8 oder VHS festgehalten ist. Besitzen Sie Filme aus Oberhausener Werken, die heute nicht mehr existieren? Haben Sie eine Veranstaltung oder ein besonderes Ereignis in Oberhausen gefilmt? Oder besitzen Sie vielleicht interessante Privataufnahmen, die das vergangene Oberhausen zeigen?


Wenn Sie Ihre Filme zur Verfügung stellen möchten, melden Sie sich bis Ende April: entweder direkt im LVR-Industriemuseum an der Hansastraße 20 oder per E-Mail an daniel.sobanski@lvr.de oder Tel. 0208/8579 136.


Die besten Amateurfilme werden im Sommer im Kino im Walzenlager vorgeführt.

Pressekontakt


Anette Gantenberg

Tel.: 0208 8579-124

Fax: 0208 8579-122

Hansastraße 18

46049 Oberhausen


Silke Krebbing

Tel.: 0208 8579-155

Fax: 0208 8579-122

Hansastraße 18

46049 Oberhausen