Logo LVR - Qualität für Menschen
Historische Panorama-Aufnahme des Krupp-Werks in schwarz-weiß

Unsere Erde im Fieber

Ausstellung zum Klimawandel und Umweltschutz im LVR-Industriemuseum Solingen

15. Juli 2011

Solingen. Pünktlich zum Start der Sommerferien bietet das LVR-Industriemuseum ein neues Ausflugsziel für Familien. Ab dem 15. Juli 2011 zeigt das Museum am Schauplatz Solingen eine Ausstellung zum Klimawandel und Umweltschutz, die sich speziell an Kinder und Familien richtet: „Unsere Erde im Fieber". In der Kinder-Aktions-Ausstellung, die vom Kindermuseum Halle entliehen wurde und von den Stadtwerken Solingen unterstützt wird, lernen die Besucher in zahlreichen interaktiven Ausstellungseinheiten die globalen Zusammenhänge des Klimawandels verstehen.


Vom Regenwald bis zum Nordpol

Die Ausstellung nimmt die Besucher mit auf eine Reise zu weit entfernten Lebensräumen wie den Regenwäldern oder den Polkappen. Dort trifft man in lebensgroßen Gemälden – von Kindern und Künstlerinnen gemeinsam geschaffen - auf riesige Eisbären, Pinguine, Delfine oder die zahlreichen tierischen Bewohner des Regenwalds. Im „Lebensraum Weltmeer" können die Besucher einem nachgebauten Wal in den Magen schauen und entdecken, dass sich dort mehr Plastikmüll als Plankton befindet. Kindgerechte Kurzfilme, speziell von Jugendlichen für die Ausstellung entworfen, zeigen, was Teenager über den Umweltschutz denken und wie sie sich klimafreundliches Handeln vorstellen.


Mitmachen erwünscht

Neben den künstlerischen Installationen bietet die Kinder-Aktions-Ausstellung den jungen Besuchern an vielen Stationen die Gelegenheit, sich aktiv mit den Themen Klimawandel und Umweltschutz auseinanderzusetzen. Im „Energieraum" zum Beispiel gibt es Versuche zur Gewinnung erneuerbarer Energie. Hier können Kinder und Erwachsene an Fahrrädern selbst Energie erzeugen oder eine Mini-Solaranlage in Gang setzen. Im „Müllraum" können sie bei einem Müllspiel überlegen, wie sie Hausmüll umweltschonend trennen oder im „Müllbad" in Plastikflaschen toben. Die Besucher können - als Eisbären verkleidet - in den Wettbewerb um die immer kleiner werdenden Eisschollen treten oder auf einem Pfad mit bloßen Füßen spüren, wie es ist, wenn immer mehr grüne Fläche zur Wüste wird.


Lernen und Spielen

Da sich die Ausstellung speziell an Kinder ab fünf Jahren richtet, gibt es regelmäßig pädagogische Betreuung. In den Sommerferien sind täglich außer montags und mittwochs von 14.30 bis 16.30 Uhr Museumspädagogen anwesend, um mit Kindern und Familien die zahlreichen Mitmachelemente in der Ausstellung gemeinsam auszuprobieren und Spielen und Lernen so zu verbinden. Gruppen können auch eine Mitmachführung durch die Ausstellung buchen.


Interessantes Rahmenprogramm

Zur Ausstellung erscheint ein breit gefächertes Veranstaltungsprogramm, das in Kooperation mit der Agenda 21, Geschäftsstelle Solingen, und der Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Solingen, geplant wurde. Es richtet sich nicht nur an Kinder, sondern auch an Erwachsene und bietet Exkursionen, Workshops, Filme und Vorträge rund um die Themen Klimawandel und Umweltschutz. Auch die Stadtwerke Solingen (SWS) gestalten das Veranstaltungsprogramm der Ausstellung aktiv mit und werden eine Führung zu den SWS eigenen Photovoltaikanlagen sowie zum Blockheizkraftwerk Weegerhof anbieten.


Die Stadtwerke Solingen (SWS), die sich in der Kinder- und Jugendförderung engagieren, unterstützen die Ausstellung als Hauptsponsor. Der Energieversorger konnte durch das Thema Umweltschutz als Partner gewonnen werden und wird – neben der finanziellen Unterstützung – zum Beispiel durch Veranstaltungsangebote im Rahmen der Ausstellung aktiv zum Gelingen des Projekts beitragen.


Dauer der Ausstellung: 15. Juli bis 23. Dezember 2011

Öffnungszeiten: Di - Fr 10-17 Uhr, Sa & So 11-18 Uhr


Eintritt: Kinder und Jugendliche frei, Erwachsene 4 € (Kombiticket mit Dauerausstellung)


Für Buchungen von Führungen und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

kulturinfo rheinland

Tel.: 02234 9921-555 (Mo-Fr 8-18 Uhr; Sa, So und an Feiertagen 10-15 Uhr)

Fax: 02234 9921-300

Mail: info@kulturinfo-rheinland.de


LVR-Industriemuseum, Gesenkschmiede Hendrichs

Merscheider Str. 297, 42699 Solingen

Pressefotos

Die folgenden Bilder dürfen nur zu redaktionellen Zwecken im Rahmen der Berichterstattung über das LVR-Industriemuseum genutzt werden und müssen den Copyright-Hinweis „© LVR-Industriemuseum“ tragen. Der Abdruck ist honorarfrei. Wir bitten jedoch um ein Belegexemplar. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht erlaubt.

Ausstellungseinheit

Ausstellungseinheit "Eisscholle"

(c) LVR-Industriemuseum


Download (JPG, 4,39 MB)

Gemaltes Bild über die Abholzung im Regenwald

Gemaltes Bild über die Abholzung im Regenwald

(c) LVR-Industriemuseum


Download (JPG, 2,18 MB)

Pressekontakt


Anette Gantenberg

Tel.: 0208 8579-124

Fax: 0208 8579-122

Hansastraße 18

46049 Oberhausen


Silke Krebbing

Tel.: 0208 8579-155

Fax: 0208 8579-122

Hansastraße 18

46049 Oberhausen