Logo LVR - Qualität für Menschen
Historische Panorama-Aufnahme des Krupp-Werks in schwarz-weiß

Museum Zinkhütter Hof nun Teil des „Netzwerks Industriekultur im LVR"

Zusammenarbeit mit dem RIM

8. Mai 2008

Das Museum Zinkhütter Hof in Stolberg ist ab sofort Teil des "Netzwerkes Industriekultur im LVR". Ein entsprechender Vertrag wurde nun von Udo Molsberger, Direktor des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR), und Ferdi Gatzweiler, Bürgermeister der Stadt Stolberg, unterzeichnet. Die Aufnahme des Museums Zinkhütter Hof in das "Netzwerk Industriekultur im LVR" beinhaltet einen Betriebskostenzuschuss. Im Jahr 2008 sind dies 123.000 Euro und im Folgejahr 141.000 Euro.


Der LVR ist bereits an der Stiftung des Museums beteiligt und hat es im Rahmen seiner regionalen Kulturförderung sowohl finanziell als auch durch fachliche Beratung des Rheinischen Archiv- und Museumsamtes und des Rheinischen Industriemuseums (RIM) unterstützt und gefördert.


"Ziel des Netzwerkes ist es, die vielfältigen fachlichen Kompetenzen des LVR im Bereich der Industriekultur gezielt einem größeren Kreis von interessierten Nutzern zur Verfügung zu stellen und so die wesentlich vom LVR getragenen industriekulturellen Aktivitäten im Rheinland zu unterstreichen", so LVR-Direktor Udo Molsberger. Die nun beginnende Kooperation ziele auf eine stärkere fachliche Verknüpfung der Einrichtungen und verbesserte Vermarktung aller beteiligten Museen ab, so dass beide Seiten, das Rheinische Industriemuseum des LVR und das Museum Zinkhütter Hof, gleichermaßen profitieren können.


Auch Stolbergs Bürgermeister Ferdi Gatzweiler freute sich über den geschlossenen Vertrag: "Ich bin sehr glücklich, dass es eine Kooperation mit dem Landschaftsverband Rheinland zum Betrieb des Museums Zinkhütter Hof geben wird. Auf diese Weise ist auch langfristig der Bestand unseres Industriemuseums in Stolberg gesichert. Durch den Aufbau des Netzwerkes Industriekultur im LVR werden sich Synergieeffekte entwickeln, die sich positiv auf die Vermarktung aller beteiligten Institutionen in der breiten Öffentlichkeit auswirken werden."


Ein Schwerpunkt in der kulturhistorischen Arbeit des Landschaftsverbandes Rheinland ist die Industriegeschichte. Das Museum Zinkhütter Hof thematisiert die Geschichte der Zink- und Kupferverarbeitung. Es ist somit eine wichtige Ergänzung zu den Themen, die das Rheinische Industriemuseum an seinen verschieden Standorten präsentiert. Dort stehen die Themen Eisen- und Stahlindustrie in Oberhausen, Textil in Ratingen und Euskirchen, Papier in Bergisch Gladbach, Kleineisenindustrie in Solingen und Energie in Engelskirchen im Vordergrund.


Weitere Informationen zum Museum Zinkhütter Hof finden Sie unter www.zinkhuetterhof.de

Pressekontakt


Anette Gantenberg

Tel.: 0208 8579-124

Fax: 0208 8579-122

Hansastraße 18

46049 Oberhausen


Silke Krebbing

Tel.: 0208 8579-155

Fax: 0208 8579-122

Hansastraße 18

46049 Oberhausen