Logo LVR - Qualität für Menschen
Historische Panorama-Aufnahme des Krupp-Werks in schwarz-weiß

Fachtagung im LVR-Industriemuseum

Bildungsexperten wollen mehr Partnerschaften von Museen und Schulen

17. September 2008

Langfristige Kooperationen zwischen Schulen und Museen – lohnenswert für Schulen und Museen – auf jeden Fall aber auch ein Mehrwert für die Schülerinnen und Schüler.

Zum Auftakt der Initiative „Bildungspartner NRW – Museum und Schule" diskutierten über 80 Fachleute der nordrhein-westfälischen Lehrerfortbildung mit Vertretern zahlreicher Museen im LVR-Industriemuseum des Landschaftsverbands Rheinland in Oberhausen, um Chancen und Möglichkeiten nachhaltiger Kooperationen zwischen Schulen und Museen auszuloten.

Eingeladen hatten die Medienberatung NRW und das LVR-Industriemuseum im Auftrag der Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe und des Ministeriums für Schule und Weiterbildung.

Zahlreiche Bildungspartnerschaften von Schulen mit Bibliotheken und Volkshochschulen bereichern bereits die Bildungslandschaft in Nordrhein-Westfalen. Mit der heutigen Tagung kam nun die dritte Initiative „Museum und Schule" hinzu.

In ihrem Grußwort für die Landschaftsverbände als Träger wichtiger Museen unterstrich die Kulturdezernentin des LVR, Milena Karabaic: „Museen haben immer auch einen Vermittlungs- und Bildungsauftrag, Schulen haben sie dabei selbstverständlich im Blick. Deshalb sage ich heute nicht, wir legen den Grundstein für eine neue Bildungspartnerinitiative – wir bringen den Stein vielmehr ins Rollen."


„Alle Schülerinnen und Schüler profitieren von dieser Partnerschaft, vor allem dann, wenn die Erfahrungen am außerschulischen Lernort Museum und der Unterricht sich ergänzen" erläuterte Wolfgang Vaupel, Geschäftsführer der Medienberatung NRW.

Wie spannend ein Museum sein kann und dass Kinder mit Begeisterung dort Neues entdecken und lernen können, belegten Museumspädagogen und Lehrer in den anschließenden Workshops mit konkreten Projekten aus der Praxis. Sie hoben die Vorteile langfristiger Kooperationen zwischen Schulen und Museen hervor und gaben Tipps, wie die dauerhafte Zusammenarbeit angelegt und umgesetzt werden kann.


In einer begleitenden Ausstellung stellten die Museen der beiden Landschaftsverbände in NRW ihre eigenen Kooperationsprojekte und Angebote zur Museumspädagogik vor.

Die Kompetenzteams NRW der Lehrerfortbildung in NRW werden in den Kreisen und Städten die Bildungspartnerschaften zwischen Schulen und Museen zukünftig beratend unterstützen.

Wolfgang Vaupel, Geschäftsführer der Medienberatung NRW ist optimistisch: "Ich bin sicher, dass in zwei Jahren eine beachtliche Anzahl von Schulen und unterschiedlichen Museen sich stolz als echte Partner bezeichnen werden. Und das ist ohne Frage ein Qualitätsmerkmal."


Infos: www.medienberatung.nrw.de

Website "Bildungspartner NRW - Museum und Schule": www.museum.schulministerium.nrw.de

Pressekontakt


Anette Gantenberg

Tel.: 0208 8579-124

Fax: 0208 8579-122

Hansastraße 18

46049 Oberhausen


Silke Krebbing

Tel.: 0208 8579-155

Fax: 0208 8579-122

Hansastraße 18

46049 Oberhausen