Gesenkschmiede Hendrichs: Grafik zeigt stilisierte Scheren

Dampfschleiferei Loosen Maschinn

Blick in die Ausstellung

"Maschinn" nannte der Volksmund Dampfschleifereien, die eine Dampfmaschine als Antriebskraft einsetzten und seit den 1850er Jahren entstanden. Sie machten die Schleifer unabhängig vom Standort Wasser. Auf dem Widderter Höhenrücken errichtete der Landwirt Ernst Loos 1888 eine der größten Solinger Dampfschleifereien. Der dreigeschossige Backsteinbau mit angrenzendem Maschinenhaus bot schließlich 183 Schleifern eine Arbeitstätte. Die Schleifer nannten sie "Loosen Maschinn" (dem Loos seine Maschine). Diese Dampfschleiferei war bis 1990 in Betrieb. Nach umfassenden Sanierungsarbeiten beherbergt das Gebäude heute neben Wohn- und Gewerberäumen einen Ausstellungsraum, den der Förderverein Industriemuseum Solingen e.V. mit Hilfe des LVR-Industriemuseums betreibt.

Galerie mit verschiedenen Fotos

Die Ausstellung zeichnet die Geschichte der Loosen Maschinn und die der früher über 100 Solinger Dampfschleifereien nach. Zu sehen sind: Ein originaler Schleifarbeitsplatz, Filme, zahlreiche Fotos, Werkstücke und Werkzeuge und auch das Gebäudemodell mit den Dokumentationen aller 1988 noch vorhandenen Heimarbeiterwerkstätten. In der Treppenhaus-Galerie werden in Zusammenarbeit mit dem Solinger Fotoforum regelmäßig Fotoausstellungen gezeigt.

Anschrift: Börsenstr. 87, 42657 Solingen


Öffnungszeiten: während der Fotoausstellungen an folgenden Sonntagen zwischen 15 und 17 Uhr geöffnet:
3.9.2017, 10.9.2017. 17.9.2017. 24.9.2017, 1.10.2017, 8.10.2017


Weitere Termine / Führungen auf Anfrage


Eintritt: 1 €


Anmeldung/Kontakt: LVR-Industriemuseum Gesenkschmiede Hendrichs, Tel.: 0212 23241-0

LVR-Industriemuseum
Gesenkschmiede Hendrichs
Merscheider Straße 289 – 297
42699 Solingen



Veranstaltungen

Infos und Buchungen

kulturinfo rheinland

Tel. 02234 9921-555 (Mo – Fr 8 – 18 Uhr; Sa, So und an Feiertagen 10 – 15 Uhr)

Fax 02234 9921-300

Mail

Sie finden uns auch hier


Unsere Partner: