Gesenkschmiede Hendrichs: Grafik zeigt stilisierte Scheren

Industriekultur in Solingen

Blick auf Wipperkotten

Die berühmte Solinger Schneidwarenindustrie ist seit jeher dezentral strukturiert. Bedingt durch die Abhängigkeit von der Wasserkraft entwickelte sich eine stark ausgeprägte Arbeitsteilung der verschiedenen Betriebe.

Über das gesamte Stadtgebiet verteilen sich spezialisierte Handwerker bzw. Gewerbe: die Handschmiede, die sich bereits zum Ende des 19. Jahrhunderts zu mechanisierten Gesenkschmieden entwickelt hatten, die Wasserkotten, Dampfschleifereien oder Motorwerkstätten der Schleifer oder die kleinen Werkstätten der Härter oder Monteure in den Hofschaften.

Um diese Strukturen sowie die geschichtlichen Entwicklungen und Traditionen der Solinger Schneidwarenindustrie angemessen darstellen zu können, hat sich in den vergangenen Jahren ein Partnernetzwerk der Industriekultur gebildet. Betreut und unterstützt durch das LVR-Industriemuseum Solingen stehen Ihnen die Industriekulturstationen zur Besichtigung zur Verfügung.

Öffnungszeiten

Dienstag – Freitag:
10 – 17 Uhr

Samstag und Sonntag:
11 – 18 Uhr

Montag geschlossen

Karneval: Geschlossen an Weiberfastnacht (23.2.2017), Karnevalssonntag (26.2.2017) und Rosenmontag (27.2.2017)


LVR-Industriemuseum
Gesenkschmiede Hendrichs
Merscheider Straße 289 – 297
42699 Solingen



Veranstaltungen

Infos und Buchungen

kulturinfo rheinland

Tel. 02234 9921-555 (Mo – Fr 8 – 18 Uhr; Sa, So und an Feiertagen 10 – 15 Uhr)

Fax 02234 9921-300

Mail

Sie finden uns auch hier


Unsere Partner: