Zinkfabrik Altenberg: Grafik zeigt stilisierte Zahnräder, einen Schraubenschlüssel und ein Fabrikgebäude

Informationen zur Barrierefreiheit

Museum für alle

Detailaufnahme eines alten Schraubenschlüssels

Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohlfühlen und Ihnen einen auf Ihre besonderen Bedürfnisse zugeschnittenen Aufenthalt in der Zinkfabrik Altenberg in Oberhausen ermöglichen. Sprechen Sie bitte auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Museum an, wenn Sie Hilfe benötigen.

Piktogramm, © anatom5 GmbH und Natko e.V.

Integrative Führung für hörende, gehörlose und hörbehinderte Menschen

Unser Museum bietet zu festen Terminen Sonntagsführungen für hörende, gehörlose und Menschen mit Hörschädigungen an. Die Führungen dauern etwa 90 Minuten. Bitte informieren Sie sich in unseremVeranstaltungskalender, wann der nächste Termin stattfinden wird.

Die Führungen werden durch eine/n Gebärdensprachdolmetscher/in in Deutsche Gebärdensprache übersetzt. Der Gebärdendolmetscher/in wird vom Landschaftsverband Rheinland bezahlt, für den Museumseintritt gilt der reduzierte Tarif für Schwerbehinderte in Höhe von 4 €.

Natürlich können bei uns auch individuelle Führungen mit Gebärdensprachübersetzung zu den von Ihnen gewünschten Terminen im Rahmen der Öffnungszeiten gebucht werden. Die Führungen dauern etwa 90 Minuten. Wir organisieren für Sie eine/n GebärdensprachdolmetscherIn. Die Kosten für den/die GebärdensprachdolmetscherIn trägt der LVR. Das Führungsentgelt beträgt 50 € (Schülergruppen 45 €), der reduzierte Gruppeneintrittspreis für Schwerbehinderte 3,50 € p.P.

Bitte melden Sie sich mindestens vier Wochen vor dem Termin über das Anmeldeformular (PDF, 42 KB) an.

Piktogramm, © anatom5 GmbH und Natko e.V.

Für Menschen mit Lernschwierigkeiten

In der Zinkfabrik Altenberg können Besucherinnen und Besucher vieles selbst ausprobieren und Maschinen in Aktion erleben. Alle Führungen und Programme werden auf die Bedürfnisse von Schulklassen und Gruppen von Menschen mit Lernbehinderungen abgestimmt. Sie werden in einfacher, verständlicher Sprache durchgeführt. Einige Programme sind sehr handlungsorientiert, sie sind besonders auch für Menschen mit Lernbehinderungen geeignet. Die Programme sollten möglichst mindestens zwei Wochen vor dem geplanten Termin vereinbart werden. Bitte rufen Sie uns an (Tel.: 0208 8579 266) , damit wir die besonderen Bedürfnisse Ihrer Gruppe besprechen können.

Piktogramm, © anatom5 GmbH und Natko e.V.

Integrative Führungen für sehende, sehbehinderte und blinde Menschen

Das Gelände und die Gebäude des Museums verfügen über kein Blindenleitsystem. Wir empfehlen daher, mit einer Begleitperson zu kommen. Blindenhunde sind erlaubt.

Auf Anfrage können Sie eine integrative Führung für eine Gruppe von Menschen mit Sehbehinderungen, blinden und sehenden Menschen buchen. Wir bieten bei diesen Führungen an, möglichst viele Exponate zu betasten. Die Führungen dauern etwa 90 Minuten. Das Führungsentgelt beträgt 50€ (Schülergruppen 45 €), der reduzierte Gruppeneintrittspreis für Schwerbehinderte 3,50 € p.P.

Das Programm sollte möglichst mit einem Vorlauf von mindestens zwei Wochen vereinbart werden.

Piktogramm, © anatom5 GmbH und Natko e.V.

Hinweise für Menschen mit Gehbehinderungen und RollstuhlfahrerInnen

Die Zinkfabrik Altenberg ist für Menschen mit Gehhilfe oder Rollstuhl komplett zugänglich. Die Dauerausstellung ist ebenerdig, für den Rückweg über den Steg stehen Aufzüge zur Verfügung. Auch das Museumscafé ist mit einem Aufzug erreichbar. Das Museum verfügt außerdem über Klappsitze, die während des Rundgangs mitgenommen werden können. Zusammengeklappt sind diese auch als Gehhilfe verwendbar. Eine Behindertentoilette ist vorhanden. Über die Altenberger Straße können Autos bis direkt vor das Museum vorfahren; ausgewiesene Behindertenparkplätze befinden sich auf dem Park & Ride Parkplatz gegenüber dem Museum in der Hansastraße.

Älterer Herr und Dame zeigen in der Ausstellung auf ein Exponat

Führungen für Menschen mit Demenz

Das LVR-Industriemuseum bietet in der Zinkfabrik Altenberg zwei Führungen an, die speziell für Menschen mit Demenz entwickelt wurden. Im Vordergrund steht dabei das sinnliche Erlebnis. Durch aktives Erleben und Mitmachen werden Erinnerungen sowie Lebensfreude geweckt.

Bei der Führung "Hochofen" geht es um die Arbeit am Hochofen und die damit verbundene körperliche Belastung sowie um das Gesicht des Ruhrgebiets in den 1950er Jahren.

Die Führung "Vom Zink zur Badewanne" beschäftigt sich mit Arbeitsvorgängen, rückt aber das Material Zink in den Fokus. Besucherinnen und Besucher können zahlreiche Dinge in die Hand nehmen und diese ausprobieren.

Die Führungen finden an 2 bis 3 Stationen statt, so dass sich die Besucherinnen und Besucher nur auf wenige Wechsel einstellen müssen.


Eine schöne Stunde im Museum

Jede Führung beginnt mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken und einem Kennenlernen. So können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowohl untereinander als auch mit der Fachkraft des Museums vertraut machen. Die Führungen enden mit einem kleinem Spiel oder einem Lied. Zum Schluss setzen sich alle noch einmal zusammen und werden vom Museumspersonal verabschiedet.


Führungsentgelt: 85 € inkl. Eintritt (bis 10 Personen)

Auskünfte und Anmeldung

Personen, die bei ihrem Besuch Unterstützung benötigen, werden gebeten, diesen bei kulturinfo rheinland anzumelden. Spezielle Führungen sollten mit einem Vorlauf von zwei bis vier Wochen (je nach Programm) vereinbart werden.

Auskünfte zu allen Schauplätzen des LVR-Industriemuseums und Buchung von Führungen:


kulturinfo rheinland

Tel.: 02234 9921-555 (telefonisch erreichbar: Mo – Fr 8 – 18 Uhr; Sa, So und an Feiertagen 10 – 15 Uhr)

Fax: 02234 9921-300

Mail:

Öffnungszeiten

Dienstag - Freitag:
10 - 17 Uhr

Samstag und Sonntag:
11 - 18 Uhr

Montag geschlossen


LVR-Industriemuseum
Zinkfabrik Altenberg
Hansastraße 20
46049 Oberhausen



Veranstaltungen

Infos und Buchungen

kulturinfo rheinland

Tel. 02234 9921555 (Mo - Fr 8 - 18 Uhr; Sa, So und an Feiertagen 10 - 15 Uhr)

Fax 02234 9921300

Mail

Sie finden uns auch hier:


Unsere Partner: