Tuchfabrik Müller: Grafik zeigt stilisiertes Sakko, Weberschiffchen und Wollfäden

Unterrichtsmaterialien zum Download

für Lehrerinnen und Lehrer weiterführender Schulen

Liebe Interessenten der Ausstellung „Ist das möglich“,


es ist unbestritten, dass Museen als Bildungsorte einen bedeutsamen Beitrag dazu leisten, die immer komplexer werdende technische Welt sowohl im historischen Rückblick als auch mit Blick auf die Gegenwart und Zukunft begreifbar zu machen. Oft gelingt es aber nicht, die interessanten und vielfältigen Erfahrungen und Eindrücke aus einem Museumsbesuch mit der regulären Unterrichtspraxis zu verknüpfen. Ein Anspruch an die Entwicklung der Ausstellung „Ist das möglich?“ ist, neue Zugangsmöglichkeiten und Vermittlungskonzepte innerhalb der Ausstellung zu schaffen. Darüber hinaus soll die schwierig zu erreichende Zielgruppe jugendlicher Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 10 nachhaltig für technologische Inhalte begeistert werden.


Dies wurde zum Anlass genommen, neue Wege zu beschreiten und ein spezifisch auf die Ausstellungseinheiten und die MINT-Fächer abgestimmtes Konzept von unterrichtlichen Begleitmaterialien zu entwickeln. Zielsetzung der Entwicklung der Unterrichtsmaterialien war es, einerseits direkte Bezüge zu den Ausstellungseinheiten herzustellen und andererseits unmittelbar an die Erfahrungs- und Interessenbereiche Jugendlicher anzuknüpfen. Die Materialien wurden in einer interdisziplinären Zusammenarbeit mit den für die Ausstellung verantwortlichen Museumspädagoginnen des LVR-Industriemuseums und einem Team von Lehramtsstudenten vom Lehrstuhl Technologie und Didaktik der Technik der Universität Duisburg-Essen unter meiner Leitung entwickelt.


Dabei sind Unterrichtsmaterialien entstanden, die sowohl die ganze Bandbreite der MINT-Fächer als auch Angebote für gesellschaftswissenschaftliche Fächer umfassen. Viel Wert wurde bei der Entwicklung darauf gelegt, dass die Unterrichtsmaterialien lehrplanbezogene Fachbezüge aufweisen und in der Regel ohne zusätzliche Vor- und Nachbereitung direkt im Unterricht eingesetzt werden können. Entsprechend steht für jede Unterrichtseinheit eine Power-Point-Präsentation mit Beschreibung der Lernsituation, Handlungsanlässen und Infomaterialien sowie eine ausführliche Beschreibung der Stunde als PDF-Dokument mit Lernzielen, Arbeitsblättern und Lösungshinweisen zur Verfügung. Zusätzlich kann ein interessanter Materialsatz für eine fachübergreifende Einführungsstunde genutzt werden, in der das Quizkonzept der Ausstellung aufgegriffen wird, um die Neugier für den Besuch der Ausstellung zu wecken.


Ich wünsche Ihnen und Ihren Schülerinnen und Schülern viel Freude, interessante Erfahrungen und natürlich auch viel neues Wissen beim Besuch der Ausstellung und bei der Nutzung der Unterrichtsmaterialien.

Unterschrift von Prof. Dr. phil. Dipl.-Ing. S. Fletcher








Prof. Dr. phil. Dipl.-Ing. S. Fletcher


Universität Duisburg-Essen,

Lehrstuhl für Technologie und Didaktik der Technik

Einführung


Chemie


Mathematik


Physik


Technik


Gesellschaftswissenschaft

Kontakt

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zu den Lehrermaterialien haben, stehen Ihnen die zuständigen Museumspädagoginnen des LVR-Industriemuseums sehr gerne zur Verfügung:


Nicole Scheda

LVR-Industriemuseum

Tel. 0212 23241-0

Mail:


Beatrix Commandeur

LVR-Industriemuseum

Tel. 02202 93668-0

Mail:

Öffnungszeiten

Dienstag - Freitag:
10 - 17 Uhr

Samstag und Sonntag:
11 - 18 Uhr

Montag geschlossen


Fabrik nur mit Führung zu besichtigen
Weitere Infos


LVR-Industriemuseum
Tuchfabrik Müller
Carl-Koenen-Straße
53881 Euskirchen



Veranstaltungen

Infos und Buchungen

kulturinfo rheinland

Tel. 02234 9921555 (Mo – Fr 8 – 18 Uhr; Sa, So und an Feiertagen 10 – 15 Uhr)

Fax 02234 9921300

Mail

Sie finden uns auch hier


Unsere Partner: