LogoLVR

Klassik in der Schmiede

Sonntag, 22. Juni 2014, 19:30 - 22:30 Uhr

Der romantische Salon
Der bürgerliche Musiksalon in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts bildet den Rahmen für dieses Konzert. Im Musikzimmer des Bildungsbürgers hatte sich um die Jahrhundertwende eine große Umwälzung angebahnt. Statt des Streichquartetts wurde zunehmend das Klaviertrio zur beliebtesten Form des Musizierens. Hierzu trugen die gewaltigen Fortschritte, die der Klavierbau zu jener Zeit machte, ebenso bei wie die Tatsache, dass Komponisten, die Streichinstrumente spielten, immer seltener wurden. Gleichzeitig sorgten die klavierspielenden "höheren Töchter" für eine ständig wachsende Nachfrage nach entsprechender Kammermusik. Während Schuberts Klaviertrio B-dur, eines der schönsten seiner Art, eher im Verborgenen blühte, war das d-moll-Trio von Mendelssohn das bei weitem meistgespielte Kammermusikwerk des 19 Jahrhunderts. Es spielen J. Marc Reichow (Klavier), Almuth Wiesemann (Violine) und Peter Lamprecht (Violoncello). Moderation: Dr. Jan Reichow.

10 €

Besucheranschrift:
LVR-Industriemuseum Schauplatz Solingen

Merscheider Straße 297
42699 Solingen

zurück